Lichtbildervortrag von Marlis Lippik

Die Weiberrevolte von der Enz – ein außergewöhnliches Mühlacker Frauenschicksal des 18. Jahrhunderts

Mittwoch, 25. März 2020
19 Uhr im Café im Schloss Bauschlott

Noch immer ist die Ansicht weit verbreitet, dass das weibliche Element in der Geschichte so gut wie keine Rolle gespielt hat. Doch gibt es auch Beispiele, die deutlich zeigen, wie Frauen in der Vergangenheit ihren Einfluss geltend machen konnten – man denke nur an berühmte Mätressen wie Madame Pompadour in Frankreich oder die Grävenitz in Württemberg. Die Mühlacker Stadtarchivarin Marlis Lippik hat sich auf eine mühselige, aber sehr spannende Spurensuche begeben und geht in ihrem Vortrag unter dem Titel „Die Weiberrevolte von der Enz“ dem Schicksal einer bemerkenswerten, bisher unbekannten Frau nach.