Das Justizdrama des Carl Hau

von Uwe Girndt

Produktdetails
Eine Hypothese zur Ermordung von Josephine Molitor am 6. November 1906 in Baden-Baden.
Ein ungeklärter Mord? Am 6. November 1906 wurde in Baden-Baden die Medizinalratswitwe Josephine Molitor erschossen. Ihr Schwiegersohn Carl Hau wurde der Tat beschuldigt, zum Tode verurteilt und zu lebenslänglicher Haft begnadigt. Dieser Kriminalfall erregte im Jahre 1907 ungeheures Aufsehen in ganz Europa, England und den USA. Er gilt, trotz mehrerer eindeutiger Gerichtsentscheidungen, bis heute als ungeklärt. Von diesem Mord ging ein Sog aus, der eine erhebliche Zahl von Menschen in seinen Strudel riss: Zwei Menschen begingen Selbstmord, es ergingen vier Forderungen zum Duell, 6 Personen erhielten zum Teil hohe Freiheitsstrafen und mindestens 9 Personen wurden verklagt.

16,90 Euro, gebunden, 17x24 cm, ca. 150 Seiten. Lieferbar. ISBN: 978-3-940567-07-9

Buch bestellen
Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 08.30 bis 10.30 Uhr: 
Telefon: 0152 04 33 49 94 · info (at) klotz-verlagshaus.de 

Versandkosten
5,90 Euro
ab zwei Büchern 9,90 Euro